Leserreisen des Katholischen Sonntagsblattes
Impressionen und Berichte vergangener Leserreisen
aus den Jahren
  2023  
2022 2021
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
2006 2005
Stimmen unserer Teilnehmer
Sardinien 2022
Sehr gut, unser Busfahrer war sehr gut. Ich würde mit dem Team um die Welt fahren! Einfach spitze! Rundum alles perfekt. Meine Erwartungen wurden in jeder Hinsicht mehr als voll erfüllt!



Leipzig 2021
Die Reise war ein kulturelles Erlebnis. Ich fühlte mich wohl und konnte einige neue Gegenden in Deutschland sehen und Eindrücke gewinnen.



Mallorca 2020
Sehr erholsam, paradiesisch, wertvoll, auch nette Kontakte. Es war alles sehr gut organisiert und für mich ein besonderes Erlebnis.



Andalusien 2019
Eine ganz besondere Reise, vor allem auch durch die Betreuung durch Pfarrer Hübschle.



Schottland 2018
Interessant, informativ, grandiose Landschaften, wunderbares Wetter, erlebnisreich, harmonisch, … einfach sehr schön.



Südtirol 2017
Es war eine sehr interessante Reise, die Besichtigung der vielen Kirchen, die imposante Landschaft und besonders der Franziskusweg, der durch einen wundervollen Wald und an drei Wasserfällen vorbei führte, hat mich beeindruckt.



Irland 2016

Es war eine Reise die angefüllt war mit Freude, Herzlichkeit, unglaublich schönen Begegnungen und Erlebnissen. Das Ergebnis, ein randvoll gefülltes Glas! Danke!!!



Paris 2015

"Sehr gelungene Reise mit einer sehr kompetenten und engagierten Reiseleitung."



Rom 2014
"Die Reise war sehr eindrucksvoll, erlebnisreich und schön. Durch Herrn Magino sehr gut geführt."



Sardinien 2013
"Ich habe mich noch nie so gut von der Reiseleitung versorgt gefühlt."



Mallorca 2012

Auf dieser Reise hat alles gestimmt: die beeindruckende Landschaft von Meer und Gebirge, alte Städte und Kirchen, abwechslungsreiches Programm, gute Leiter, angenehme Gruppe, gutes Wetter.


Leserreise des Katholischen Sonntagsblattes
Malta
Geschichte und Kultur
Leserreise vom 10. bis 17. Mai 2013
Ab in den Süden! – hieß es dieses Mal für 28 erwartungsvolle Sonntagsblattleser. Nach einer Begrüßung und dem Reisesegen von Herrn Pfarrer Winfried Hierlemann stand dem Abflug vom Münchner Flughafen nichts mehr im Wege.

Bestens untergebracht führte uns der erste Ausflug vom Hotel im Nordwesten direkt in die Mitte der Insel nach Mosta. Dort wartete die viertgrößte Kuppelkirche Europas darauf, besichtigt zu werden. An ihr wurde knapp 30 Jahre lang gebaut. Von der örtlichen Reiseleiterin Stephanie Werner begleitet, erfreute man sich anschlie ßend bei einem Spaziergang im botanischen Garten »San Anton« an der farbenfrohen Pflanzenwelt Maltas. Das Kunsthandwerkerdorf »Ta Quali« wurde viel bestaunt und in den Gassen Medinas, mit seinen vielen Adelspalästen fühlten wir den Zauber und Charme vergangener Zeiten.

Nach einer Hafenrundfahrt um Maltas Hauptstadt Valetta konnten wir die prachtvolle Festungsstadt später bei einem gemütlichen Bummel auch von Nahem bewundern und das ein oder andere Souvenir ergattern.

Die Busfahrten zu den verschiedenen Programmpunkten waren alles andere als langweilig, da sie von der Reiseleiterin immer wieder als kleiner Geschichtsunterricht genutzt wurden, um der Gruppe die Geschichte Maltas vor Augen zu führen. Die freundliche Art und ihr grenzenloses Wissen machten sie auf der Tour zu einer unentbehrlichen Wegbegleiterin. Stets gut vorbereitet ging es dann, vorbei am Großmeisterpalast, dem heutigen Regierungssitz, in das Archäologische Museum und zur Besichtigung der St. John´s Co- Kathedrale. Diese ist vor allem durch das bedeutende Gemälde von Johannes dem Täufer bekannt.

Nicht nur Valetta, sondern auch weitere sehenswerte Städte standen auf dem Programm. Besonders Cospicua mit der ältesten Kirche Maltas, »St. Lorenzo al Malre« blieb in guter Erinnerung. Inmitten den vielen kulturellen Eindrücken gab es auch Zeit zur freien Verfügung, die regelmäßig am Sandstrand von Mellieha verbracht wurde.

Am Ende stand noch ein ganz besonderer Höhepunkt aus: ein Ausflug zur Nebeninsel Gozo, auch die »grüne Insel « genannt. Hier warf man einen Blick in die Calypso- Höhle, aber auch das Fischerdorf Xlendi, wo uns die köstlichsten Fischgerichte serviert wurden, blieb nicht lange unentdeckt.

Die harmonische Gruppengemeinschaft ist besonders Pfarrer Winfried Hierlemann zu verdanken, der die Leser und Leserinnen jeden Morgen mit passenden Gedanken und Liedern auf den neuen Tag einstimmte. Auch in den Abendrunden ließ er das Geschehene stets mit einem Rückblick, einem Impuls und Abendsegen ausklingen.

Zufrieden ging’s zurück in die Heimat, im Gepäck viele schöne Erinnerungen an eine wunderbare Woche.
Leserstimmen zu dieser Reise

"Es war für uns eine sehr schöne und interessante Reise. Wir haben viel gesehen und sie bleibt uns in guter Erinnerung"
P. und E. Krause, Owen

"Es war eine interessante und harmonische Reise"
G. und C. Hönle, Fellbach

"Die Reise war insgesamt erholsam, keine langen Fahrten, genügend Zeit zu allem und sehr informativ"
Elisabeth Wolf, Kirchheim

zur Startseite
Unser Programm 2024
Venetien und Kroatien
Busreise vom 20. bis 27. Mai 2024
mit Annette Heizmann
ab € 1.690,-



Holland
Busreise vom 30. August bis 04. September 2024
mit Pfarrer Manfred Griesbeck
ab € 1.460,-



Speyerer Jakobsweg von Altkrautheim nach Grombach
Pilgerwanderung vom 22. bis 25. September 2024
mit Silke Klein
ab € 635,-



Sardinien
Flugreise vom 01. bis 08. Oktober 2024
mit Annette Heizmann
ab € 1.750,-



Kreta
Flugreise vom 07. bis 14. Oktober 2024
mit Diakon Georg Hug
ab € 1.850,-



Olivenernte in der Toskana
Busreise vom 06. bis 10. November 2024
mit Silke Klein
ab € 790,-



Fordern Sie unverbindlich die ausführlichen Programme für Ihre Wunschziele an.
Unsere schon stattgefundenen Reisen 2024
Rom
Flugreise vom 10. bis 15. März 2024
mit Pfr. i. R. Paul Magino
ab € 1.690,-



Barcelona
Flugreise vom 19. bis 22. März 2024
mit Ludwig Rudloff
ab € 1.380,-



Martinusweg von Stuttgart nach Lauffen am Neckar
Pilgerwanderung vom 08. bis 11. Mai 2024
mit Silke Klein
ab € 490,-
Ansprechpartnerin
Wir sind immer für Sie da!
Kontaktieren Sie uns