Leserreisen des Katholischen Sonntagsblattes
Impressionen und Berichte vergangener Leserreisen
aus den Jahren
  2021  
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
2006 2005
Stimmen unserer Teilnehmer
Leipzig 2021
Die Reise war ein kulturelles Erlebnis. Ich fühlte mich wohl und konnte einige neue Gegenden in Deutschland sehen und Eindrücke gewinnen.



Mallorca 2020
Sehr erholsam, paradiesisch, wertvoll, auch nette Kontakte. Es war alles sehr gut organisiert und für mich ein besonderes Erlebnis.



Andalusien 2019
Eine ganz besondere Reise, vor allem auch durch die Betreuung durch Pfarrer Hübschle.



Schottland 2018
Interessant, informativ, grandiose Landschaften, wunderbares Wetter, erlebnisreich, harmonisch, … einfach sehr schön.



Südtirol 2017
Es war eine sehr interessante Reise, die Besichtigung der vielen Kirchen, die imposante Landschaft und besonders der Franziskusweg, der durch einen wundervollen Wald und an drei Wasserfällen vorbei führte, hat mich beeindruckt.



Irland 2016

Es war eine Reise die angefüllt war mit Freude, Herzlichkeit, unglaublich schönen Begegnungen und Erlebnissen. Das Ergebnis, ein randvoll gefülltes Glas! Danke!!!



Paris 2015

"Sehr gelungene Reise mit einer sehr kompetenten und engagierten Reiseleitung."



Rom 2014
"Die Reise war sehr eindrucksvoll, erlebnisreich und schön. Durch Herrn Magino sehr gut geführt."



Sardinien 2013
"Ich habe mich noch nie so gut von der Reiseleitung versorgt gefühlt."



Mallorca 2012

Auf dieser Reise hat alles gestimmt: die beeindruckende Landschaft von Meer und Gebirge, alte Städte und Kirchen, abwechslungsreiches Programm, gute Leiter, angenehme Gruppe, gutes Wetter.


Leserreise des Katholischen Sonntagsblattes
Pilgerwanderung vom 5. bis 8. Oktober 2022
mit Silke Klein
Silke Klein

Ich lade Sie ein, mit mir erlebnisreiche, besinnliche und vielleicht auch anstrengende vier Tage unterwegs zu sein mitten durch den bunten Herbst in einer kultur- und geschichtsträchtigen Landschaft. Vor uns waren bereits die Kelten und Römer auf unserem Weg unterwegs, immer wieder werden uns daher geschichtliche Zeichen begegnen.

Von Steckborn geht es entlang des Hochrheins nach Schaffhausen, dann weiter auf dem aussichtsreichen Hoch-rhein-Höhenweg. Der Rhein gehört zu den größten Flüssen Europas. Eine mächtige Wasserader, die sich durch das Herz des Kontinents schlängelt. Seinen Ursprung hat der Fluss in der Schweiz, der größte Teil jedoch verläuft durch Deutschland. Flüsse verbinden die Menschen und so soll auch die Via Rhenana uns auf unserem Jakobsweg verbinden.

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Silke Klein


Kurzprogramm:

1. Tag: Mittwoch, 05. Oktober 2022
Die Gruppe trifft sich am Bahnhofsvorplatz Steckborn gegen 12:00 Uhr. Nach einer Vorstellungsrunde und dem Pilgersegen in der Jakobskirche beginnt die Pilgerwanderung: Am Strandbad vorbei geht es zum Schloss Glarisegg und weiter nach Mannern. Über Eschenz geht es bis zur Klosterinsel Wird und gemeinsamer Besuch eines Labyrinths. Busfahrt zum „Gasthof Hirschen“ in Gailingen zur Übernachtung und zum Abendessen.

2. Tag: Donnerstag, 06. Oktober 2022
Morgens ohne Gepäck nach Wagenhausen und vorbei an der ehemaligen Benediktiner-Propstei Richtung Diesenhofen. Abholung beim ehemaligen Dominikanerinnen-Kloster Katharinental und Busfahrt zurück zum Gasthof Hirschen zum gemeinsamen Abendessen.

3. Tag: Freitag, 07. Oktober 2022
Über die Rheinbrücke nach Schaffhausen in die Altstadt und vorbei am Wahrzeichen, dem Munot. Von Schaffhausen bis kurz vor Rheinau folgen wir dem Wegzeichen der ViaRhenana Nummer 60 bis zum Schloss Laufen. Am Uferweg geht es entlang bis zum Rheinfall und zur Gemeinde Nohl und weiter Richtung „Schanz“. In Lottstetten wartet der Bus, Fahrt zum Gasthof und gemeinsames Abendessen.

4. Tag: Samstag, 08. Oktober 2022
Beginn nach dem Frühstück in Lottstetten mit Besuch des Heiligen Valentin. Wanderung auf dem Hochrhein-Höhenweg. Sichtbar wechselt hier die Grenze Deutschland - Schweiz immer wieder. Etappenziel und Ende der Tour bildet der Kaiserhof der Familie Kaiser, von hier ein Blick in den Klettgau und dann mit dem Bus nach Schaffhausen zum Bahnhof. Von dort Bahnfahrt nach Hause.



Leistungen:

3 x Übernachtungen mit Halbpension
Transferfahrten in Kleinbussen

* Sollte die/der (geistliche) Reisebegleiter/in oder der Reiseführer aus unabwendbaren Gründen die Reise nicht begleiten können, behalten wir uns vor, die Reise mit einer anderen qualifizierten Reiseleitung durchzuführen. Änderungen des Reiseverlaufes sowie der Reihenfolge der Besichtigungen bleiben vorbehalten.

Ich möchte weitergehende Informationsmaterialien per Post anfordern ...

Reisepreis pro Person:


ab € 580,--
Alle Preisangaben incl. gesetzl. MwSt.


Für diese Reise gelten die Reisebedingungen der  Bottenschein Reisen GmbH & Co. KG, 89584 Ehingen. Die Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen abgesichert. Sie erhalten zusammen mit Ihrer Reisebestätigung den Sicherungsschein.
Wir empfehlen dringend den Abschluss eines Reiseschutzes, wie z. B. eine Reiserücktrittskosten-Versicherung. Nähere Infos beim Veranstalter.

Reiseveranstalter:
Bottenschein Reisen GmbH & Co. KG
Ulmer Str. 34
89584 Ehingen
Tel.: 0 73 91 / 70 00-38
Fax: 0 73 91/ 70 00-19
E-Mail: info@bottenschein.de
Web: www.bottenschein.de

 
zur Startseite
Unser Programm 2022
Sardinien
vom 15. – 22. Mai
mit Annette Heizmann
ab € 1.380,-
Diese Reise
ist bereits ausgebucht!



Martinusweg
vom 24. – 27. Juni
mit Silke Klein
ab € 490,-



Paris
vom 2. – 6. Juli
mit Pfr. Wolfgang Knor
ab € 890,-
Diese Reise
ist bereits ausgebucht!



Weser / Harz
vom 17. – 22. Juli
mit Pfr. Winfried Hierlemann
ab € 1.180,-



Rom
vom 30. August – 4. September
mit Pfr. Wolfgang Knor
ab € 1.290,-



Nordsee-Inselhüpfen
vom 21. – 27. September
mit Diakon Georg Hug
ab € 1.425,-



Hochrhein-Jakobsweg
vom 5. – 8. Oktober
mit Silke Klein
ab € 580,-



Advent in Altötting und Regensburg
vom 9. – 11. Dezember
mit Pfarrer Manfred Schlichte
ab € 635,-



Fordern Sie unverbindlich die ausführlichen Programme für Ihre Wunschziele an.
Ansprechpartner
Wir sind immer für Sie da!
Kontaktieren Sie uns