Leserreisen des Katholischen Sonntagsblattes
Impressionen und Berichte vergangener Leserreisen
aus den Jahren
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
2006 2005
Die Reisebegleiter
unserer diesjährigen Leserreisen im Überblick
Schauen Sie selbst ...
Stimmen unserer Teilnehmer
Südtirol 2017
Es war eine sehr interessante Reise, die Besichtigung der vielen Kirchen, die imposante Landschaft und besonders der Franziskusweg, der durch einen wundervollen Wald und an drei Wasserfällen vorbei führte, hat mich beeindruckt.



Irland 2016

Es war eine Reise die angefüllt war mit Freude, Herzlichkeit, unglaublich schönen Begegnungen und Erlebnissen. Das Ergebnis, ein randvoll gefülltes Glas! Danke!!!



Paris 2015

"Sehr gelungene Reise mit einer sehr kompetenten und engagierten Reiseleitung."



Rom 2014
"Die Reise war sehr eindrucksvoll, erlebnisreich und schön. Durch Herrn Magino sehr gut geführt."



Sardinien 2013
"Ich habe mich noch nie so gut von der Reiseleitung versorgt gefühlt."



Mallorca 2012

Auf dieser Reise hat alles gestimmt: die beeindruckende Landschaft von Meer und Gebirge, alte Städte und Kirchen, abwechslungsreiches Programm, gute Leiter, angenehme Gruppe, gutes Wetter.



Flußkreuzfahrt Passau – Budapest 2011
Am meisten hat mich das Panorama von Budapest bei Tag und Nacht fasziniert. Sehr guter Service an Bord. Viele Eindrücke, die ich Zuhause vertiefen möchte.



Rom 2010
Diese wunderbare Romreise bleibt uns unvergessen. Die gesamte Reiseleitung, die guten Führungen – es passte einfach alles! (...)



Burgund 2009
Land, Leute, Kultur und Geschichte auf bestem Niveau vermittelt. Harmonische Reisegesellschaft unter guter Führung.



Türkei 2008
Über der Reise lag ein Segen! (...) Sehr gut ist zu gelinde ausgedrückt. Es war super! Bislang hatte ich wenig Interesse an Leserreisen. (...) Diesmal lockte mich das Reiseziel. Ich habe es nicht bereut. Es lief unheimlich gut, auch für „Alleinreisende“ Frauen.



Jakobsweg 1 – 2007
Die herrliche Landschaft wäre schon Freud genug sich auf den Weg zu machen. Jedoch mit Gleichgesinnten zu pilgern, Gedanken auszutauschen und Gespräche zu führen, die Nähe Gottes zu suchen und in der Hoffnung sie zu finden, ist ein herrliches Gefühl.


Leserreise des Katholischen Sonntagsblattes
Ansprechpartner
Wir sind immer für Sie da!
Kontaktieren Sie uns
Weiterführende Angebote
Katholisches Sonntagsblatt
Das Magazin der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Pilgerbox
Faszinierende Donauimpressionen
Reisebericht zur »Flusskreuzfahrt von Passau nach Budapest«
Leserreise vom 14. bis 19. August 2011
Zum ersten Mal traf sich unsere Reisegruppe aus dem Unterund Oberland in Ulm im Zug. Gemeinsam fuhren wir dann nach Passau, wo unser Schiff, die MS Sofia, schon auf uns wartete. Alle hier waren sehr freundlich und wir wurden auf der ganzen Reise gut versorgt. Gegen 15 Uhr legte unsere »Heimat für sechs Tage« ab und die Fahrt ging Richtung Wien. Sehr schön war es, rechts und links vom Schiff aus die idyllische Landschaft, viele Wälder, Burgen, Klöster und nette kleine Orte zu sehen. Schon während des ersten Abendessens waren Schleifen der Donau spektakulär.

Am zweiten Tag erfreute uns bei herrlichem Sonnenschein der Blick auf das Stift Klosterneuburg und die Berge des Wienerwalds. Gegen 10 Uhr erreichten wir Wien. Beeindruckend war die Einfahrt in diese herrliche Stadt, ganz besonders hat mich das Gebäude der UNO-City beeindruckt. Nach dem Mittagessen fand unser erster Landgang statt. Über den Graben – einst der schönste Barockplatz Wiens – ging es vorbei an der imposanten Pestsäule und an schönen Barockbauten zur Peterskirche und zum Stephansdom. Sehenswert war auch die Jesuitenkirche mit der gemalten Scheinkuppel. Zum Abschluss durfte schließlich eine Einkehr in einem typischen Wiener Kaffeehaus nicht fehlen.

Am nächsten Morgen erwachten wir dann mit Blick auf die Kathedrale von Esztergom. Bei der Fahrt durch das Donauknie hielt unser Reiseleiter einen Einführungsvortrag und dann erblickten wir auch schon Budapest, die ungarische Hauptstadt. Die gewaltigen Ausmaße des Parlaments und die vielen Brücken, besonders die Kettenbrücke, ließen uns staunen. Unser Bummel durch den Stadtteil Pest führte zur Stephansbasilika mit ihrer hohen Kuppel. Weiter ging es durch das jüdische Viertel zur Synagoge. Über Sitten und Gebräuche anderer Religionen zu erfahren war sehr interessant.

Ganz besonders schön war am Abend noch eine Fahrt nach Pest zum Burgviertel und der Fischerbastei. Die festlich beleuchtete Matthiaskirche erklärte uns Herr Loderer noch von außen. Herrlich, von hier oben auf das Lichtermeer von Budapest zu sehen. Einige aus der Gruppe gingen dann auf dem Schiff noch fast bis Mitternacht auf das Deck, um den Tag dort ausklingen zu lassen. Welch ein schöner Abschied von Budapest.

Am dritten Tag steuerte unser Schiff Bratislava an, mit deutschem Namen Pressburg, die Hauptstadt der Slowakei. Mit dem Bus fuhren wir hoch zur Burg, die auf einem Felsen 85 m über der Donau liegt. Von hier hatte man einen schönen Blick auf die Stadt, deren Sehenswürdigkeiten wir anschließend bei einem Spaziergang erkundeten.

Am Donnerstag legte unser Schiff in Dürnstein an und wir wanderten durch das reizende alte Weinstädtchen. Von den Terrassen des Stifts hatten wir einen wunderschönen Blick auf die Donau und die Weinberge der Wachau. Herr Loderer lud uns dann noch zu einer kleinen Weinprobe ein … ein gelungener Abschluss.

Schließlich sei auch noch erwähnt, dass abends auf dem Schiff stets für Unterhaltung gesorgt war, die Besatzung erfreute uns mit lustigem Allerlei. Schön war es auch wie uns Herr Loderer die Geschichte der jeweils zu erkundenden Stadt erzählte. Mit seinem großen Wissen und seiner netten Art uns alles zu erklären, steigerte sich die Freude auf das uns zu Erwartende. Es war eine schöne Reise, auf der wir in der Kürze viel erlebt und gehört haben. Dank nochmals unserem sehr umsichtigen Reiseleiter. Er hat sich immer um uns, seine »Schäfchen«, gesorgt.
Inge Hoch, Biberach
Leserstimmen zu dieser Reise

Es war ein schönes Erlebnis. - Die Abwechslung Tags und Nachts
Unbekannt

Die Reise hat uns sehr gut gefallen, wir haben unvergessliche Eindrücke gewonnen.
Unbekannt

Am meisten hat mich das Panorama von Budapest bei Tag u. Nacht fasziniert. Sehr guter Service an Bord. Viele Eindrücke, die ich Zuhause vertiefen möchte.
Bernadette R.

Alles war dabei! Kultur, Faulenzen, Nette Leute, gutes Essen, was will man mehr!!! In der kürze der Zeit hat man viel erfahren und gesehen.
Unbekannt

Durch die hervorragende Begleitung des Herrn Loderer hat die Reise viel Spaß gemacht.
Unbekannt
zur Startseite
Vorschau auf unser Programm 2019
La Palma
Flugreise vom 12. bis 19. Februar 2019



Andalusien
Flugreise vom 18. bis 25. März 2019



Rom im Frühjahr
Flugreise vom 24. bis 29. März 2019



Unsere weiteren Reisen in 2019 werden wir in den nächsten Wochen hier veröffentlichen.

Unser Programm 2018
Alle Reisen 2018 im Überblick


Adventreise Salzburg
Busreise vom 28. November bis 02. Dezember 2018

Diese Reise
ist bereits ausgebucht!

Unsere schon stattgefundenen Reisen 2018
Rom im Frühjahr
Flugreise vom 18. bis 23. März 2018

Diese Reise
war ausgebucht!




Malta
Flugreise vom 25. April bis 02. Mai 2018

Diese Reise
war ausgebucht!




Piemont
Busreise vom 07. bis 12. Mai 2018



Jakobsweg von Rosenberg bis Ulm
Pilgerwanderung vom 21. bis 26. Mai 2018



Martinusweg von Memmingen bis Biberach
Pilgerwanderung vom 20. bis 23. Juni 2018



Schottland
Flugreise vom 28. Juni bis 05. Juli 2018



Wachau mit Wien
Bus- und Schiffsreise vom 04. bis 10. Juli 2018



Bregenzer Seefestspiele
Busreise vom 12. bis 14. August 2018



Jakobsweg von Überlingen bis Einsiedeln
Pilgerwanderung vom 20. bis 24. August 2018



Rom im Herbst
Flugreise vom 26. bis 31. August 2018



Loire und Versailles
Busreise vom 16. bis 23. September 2018



Sizilien
Flugreise vom 05. bis 12. Oktober 2018