Leserreisen des Katholischen Sonntagsblattes
Impressionen und Berichte vergangener Leserreisen
aus den Jahren
  2021  
2020 2019
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
2006 2005
Stimmen unserer Teilnehmer
Leipzig 2021
Die Reise war ein kulturelles Erlebnis. Ich fühlte mich wohl und konnte einige neue Gegenden in Deutschland sehen und Eindrücke gewinnen.



Mallorca 2020
Sehr erholsam, paradiesisch, wertvoll, auch nette Kontakte. Es war alles sehr gut organisiert und für mich ein besonderes Erlebnis.



Andalusien 2019
Eine ganz besondere Reise, vor allem auch durch die Betreuung durch Pfarrer Hübschle.



Schottland 2018
Interessant, informativ, grandiose Landschaften, wunderbares Wetter, erlebnisreich, harmonisch, … einfach sehr schön.



Südtirol 2017
Es war eine sehr interessante Reise, die Besichtigung der vielen Kirchen, die imposante Landschaft und besonders der Franziskusweg, der durch einen wundervollen Wald und an drei Wasserfällen vorbei führte, hat mich beeindruckt.



Irland 2016

Es war eine Reise die angefüllt war mit Freude, Herzlichkeit, unglaublich schönen Begegnungen und Erlebnissen. Das Ergebnis, ein randvoll gefülltes Glas! Danke!!!



Paris 2015

"Sehr gelungene Reise mit einer sehr kompetenten und engagierten Reiseleitung."



Rom 2014
"Die Reise war sehr eindrucksvoll, erlebnisreich und schön. Durch Herrn Magino sehr gut geführt."



Sardinien 2013
"Ich habe mich noch nie so gut von der Reiseleitung versorgt gefühlt."



Mallorca 2012

Auf dieser Reise hat alles gestimmt: die beeindruckende Landschaft von Meer und Gebirge, alte Städte und Kirchen, abwechslungsreiches Programm, gute Leiter, angenehme Gruppe, gutes Wetter.


Leserreise des Katholischen Sonntagsblattes
Jakobsweg I
von Rottenburg a. N. nach Oppenweiler
Reiseleitung: Centa Schmid
Aus allen Teilen der Diözese waren sie am Pfingstmontag ins fränkische »Santiago«, nach Rothenburg o. d. T., angereist: vom Allgäu und dem Taubertal, von der Ostalb und dem Neckartal. Beim ersten Treffen vor der Jakobskirche, an der Skulptur des modernen Pilgers, konnte es keiner von uns ahnen: innerhalb kurzer Zeit wandelten sich die bis dahin Unbekannten in Weggefährten, mit denen jeder gerne unterwegs war. Fünf gemeinsame Tage schweißten zusammen, Anstrengungen bei Aufstiegen gehörten eben so dazu wie die spirituellen Höhepunkte der täglichen Stationen, die aufbauende Schönheit von Kirchen und Kapellen, Schlössern und Anwesen am Wegesrand, das Führen ernster Gespräche, das Lachen, Beten und Singen. Und erst die gemeinsamen gemütlichen Abende in den einfachen Pilgerunterkünften in Schrozberg, Langenburg, der Jugendherberge in Schwäbisch Hall und der Ebersberger Sägemühle …
Die Atmosphäre auf unserem gemeinsamen Weg beschreiben die Teilnehmer selbst am besten: »Als wir uns in Rothenburg vor der Jakobuskirche trafen, waren wir wie 16 Brückenpfeiler. Im Laufe der Pilgertage wuchsen zwischen den Pfeilern die Brückenbögen. Es entstand ein »Netzgewölbe« untereinander – wie im Chor der Michaelskirche in Schwäbisch Hall… «
Wilfried B.
»Eine Jakobspilgerschaft ist auch ein persönliches Glaubensbekenntnis und ein Zeichen für andere…«
Adolf J.
»Als Pilgerneuling schloss ich mich einer Gruppe von lauter unbekannten Leuten an. Es war schon bei der Vorstellung ein Gefühl bei mir da, dass wir in den folgenden Tagen eine gut harmonierende Pilgerfamilie werden. Das hat sich schon am zweiten Tag bestätigt und die Verbundenheit wuchs von Tag zu Tag…«
n. n.
»Wir erfuhren in der Pilgerwoche eine »Auszeit vom Alltag«. Viele wertvolle menschliche Begegnungen, auch mit Kindern und Alten »am Wegesrand« bereicherten uns…«
Irmi W.
»Ich bin evangelisch, also ist auch die Ökumene vertreten…«
Susanne S.
»Begleitet von Gottes pfingstlichem Geist und sicher geführt durch den hl. Jakobus sind wir zu einer herzlichen Gruppe zusammengewachsen… «
Rosa I.
»Die Eindrücke, Erfahrungen, Erlebnisse eines Jakobspilgers prägen sich in die Seele ein. Das können nur die verstehen und begreifen, die sich selbst auf Jakobswege begeben…«
Irmgard S.
zur Startseite
Unser Programm 2022
Sardinien
vom 15. – 22. Mai
mit Annette Heizmann
ab € 1.380,-
Diese Reise
ist bereits ausgebucht!



Martinusweg
vom 24. – 27. Juni
mit Silke Klein
ab € 490,-



Paris
vom 2. – 6. Juli
mit Pfr. Wolfgang Knor
ab € 890,-
Diese Reise
ist bereits ausgebucht!



Weser / Harz
vom 17. – 22. Juli
mit Pfr. Winfried Hierlemann
ab € 1.180,-



Rom
vom 30. August – 4. September
mit Pfr. Wolfgang Knor
ab € 1.290,-



Nordsee-Inselhüpfen
vom 21. – 27. September
mit Diakon Georg Hug
ab € 1.425,-



Hochrhein-Jakobsweg
vom 5. – 8. Oktober
mit Silke Klein
ab € 580,-



Advent in Altötting und Regensburg
vom 9. – 11. Dezember
mit Pfarrer Manfred Schlichte
ab € 635,-



Fordern Sie unverbindlich die ausführlichen Programme für Ihre Wunschziele an.
Ansprechpartner
Wir sind immer für Sie da!
Kontaktieren Sie uns