Leserreisen des Katholischen Sonntagsblattes
Unser Newsletter
Entdecken Sie die Vielfalt unseres Reiseangebots und erfahren Sie rechtzeitig alles über aktuelle Reisen und Sonderreisen.
Abonnieren Sie hier unseren Newsletter...
Impressionen und Berichte vergangener Leserreisen
aus den Jahren
  2019  
2018 2017
2016 2015
2014 2013
2012 2011
2010 2009
2008 2007
2006 2005
Stimmen unserer Teilnehmer
Schottland 2018
Interessant, informativ, grandiose Landschaften, wunderbares Wetter, erlebnisreich, harmonisch, … einfach sehr schön.



Südtirol 2017
Es war eine sehr interessante Reise, die Besichtigung der vielen Kirchen, die imposante Landschaft und besonders der Franziskusweg, der durch einen wundervollen Wald und an drei Wasserfällen vorbei führte, hat mich beeindruckt.



Irland 2016

Es war eine Reise die angefüllt war mit Freude, Herzlichkeit, unglaublich schönen Begegnungen und Erlebnissen. Das Ergebnis, ein randvoll gefülltes Glas! Danke!!!



Paris 2015

"Sehr gelungene Reise mit einer sehr kompetenten und engagierten Reiseleitung."



Rom 2014
"Die Reise war sehr eindrucksvoll, erlebnisreich und schön. Durch Herrn Magino sehr gut geführt."



Sardinien 2013
"Ich habe mich noch nie so gut von der Reiseleitung versorgt gefühlt."



Mallorca 2012

Auf dieser Reise hat alles gestimmt: die beeindruckende Landschaft von Meer und Gebirge, alte Städte und Kirchen, abwechslungsreiches Programm, gute Leiter, angenehme Gruppe, gutes Wetter.


Leserreise des Katholischen Sonntagsblattes
Bregenzer Seefestspiele
Sommer am Bodensee
Leserreise vom 12. bis 16. August 2014
Nach viermaligem Halt war die Reisegruppe komplett im Bus Richtung Bodensee versammelt; 32 Personen freuten sich auf erlebnisreiche Tage. Bei strahlendem Sonnenschein ging es zunächst nach Oberschwaben, erster Halt in Weingarten. Im Klosterhof fanden wir uns ein zu einer interessanten, kurzweiligen Führung mit Fortsetzung in der Basilika.Weiter ging es nach Lindau. Dort führte uns Frau Annette Heizmann, unsere Reisebegleiterin, durch die Altstadt zum Hafen. Danach blieb freie Zeit bis zur Überfahrt mit dem Schiff nach Bregenz. Es war Ferienzeit, Wetter wie im Bilderbuch und viele Menschen zog es hinaus zum Bummeln, entsprechend voll waren die Straßen und Cafés.In Bregenz erwartete uns bereits der Busfahrer, der uns zum 4*Hotel in Dornbirn brachte. Nach dem Abendessen gab es noch ein Glas Wein und auf Vorschlag von Frau Heizmann eine Kennenlernrunde für die Reisegäste.

Das Frühstück am nächsten Morgen lud ein zu exotischen Ausflügen. Im Bus versammelt, freuten wir uns auf die Führung durch die Altstadt von Bregenz. Vielleicht sind viele von uns schon durch Bregenz in Richtung Bregenzer Wald gefahren, nicht ahnen, dass neben der stets verkehrsreichen Strecke weiter oben ein Idyll zu sehen ist.

Am Nachmittag war die Gruppe eingeladen zu einer Führung hinter die Kulissen der Bregenzer Festspiele; gezeigt wurde dieses Jahr die „Zauberflöte“. Da es schon den ganzen Tag regnete, bangten wir, ob die Veranstaltung überhaupt stattfinden würde. Als wir nach dem Abendessen auf dem Festspielgelände ankamen, wurde wahr, was wir gehofft, aber kaum geglaubt hatten: es hörte auf zu regnen und wir konnten die Vorstellung trocken und angenehm warm mit den mitgebrachten Decken genießen. Es war ein Erlebnis besonderer Art!

Am nächsten Morgen war es uns ein Bedürfnis, in der Martinskirche ein kurzes Gebet und Danklied auszusprechen. Die Reise führte uns nach St. Gallen in die Klosteranlage. Die berühmte Klosterbibliothek beherbergt Schätze, die bis ins 8. Jahrhundert zurückgehen. 1983 wurde die Bibliothek zusammen mit dem Stiftsbezirk St. Gallen ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Die Mittagspause verbrachten wir in dem hübschen Örtchen Arbon. Frau Heizmann lud uns am späten Nachmittag zu einer kurzen Wanderung durch die Rappenlochschlucht ein, ein wahrer Genuss für Körper, Geist und Seele. Der Blick vom „Karren“ bot uns ein herrliches Panorama und während des guten Abendessens im Berghotel boten die einsetzende Dunkelheit und die Lichter der Ortschaften im Tal einen weiteren faszinierenden Anblick.

Da wir uns auf österreichischem Boden befanden, durften wir am 15. August Maria Himmelfahrt als Feiertag begehen. Mit Prof. Mag. Gerhard Winkler starteten wir zu einer Rundfahrt durch den Bregenzer Wald. In einer landschaftlich reizvollen Gegend fuhr der Bus übers Bödele nach Schwarzenberg, wo wir an einem Festgottesdienst teilnahmen. In der Pfarrkirche referierte anschließend Prof. Winkler über die Fresken und das Marien-Altarbild von Angelika Kaufmann und deren frühe Kunstgestaltung.

Während der anschließenden Fahrt durch das große Walsertal lichtete sich zunehmend der Nebel und die Schönheit der Landschaft wurde sichtbar. In Damüls stärkten wir uns zur Mittagszeit. Das schönste Marienkirchlein im Bregenzer Wald krönte unseren Aufenthalt in 1430 m Höhe, bevor die Reise durch das Laternser Tal nach Rankweil führte. Der Geistliche vor Ort gab uns einen kurzen Einblick in die Geschichte der Kirchenburg, die hoch oben auf dem Liebfrauenberg steht und auch Prof. Winkler wusste den Tag mit viel Interessantem und Wissenswertem über Land und Leute zu bereichern. Abseits der vielbefahrenen Strecken führte uns jederzeit sicher unser Busfahrer Stefan Weber zurück nach Dornbirn, ihm sei an dieser Stelle dafür gedankt.

Dankbar verabschiedeten wir uns am Morgen der Abreise in der Martinskirche Dornbirn für eine gelungene Reise. Der letzte Tag führte uns durch die Schweiz nach Konstanz, wo wir mit vielen Informationen durch das Konstanzer Konzil im Jubiläumsjahr 2014 geführt wurden. Nach einer Rast am Seeufer zeigte Frau Heizmann uns den angrenzenden Kräutergarten. Ihr Wissen über die Kräuterheilkunde nach Hildegard von Bingen ist umfangreich und mach eine Zuhörerin holte Schreibmaterial hervor, um Tipps und Rezepte festzuhalten. Die Fähre brachte uns von Konstanz nach Meersburg und vorbei an kilometerlangen Obstplantagen ging es Richtung Heimat. Dankbar sind wir für die perfekte Organisation durch Frau Heizmann, ihre Präsenz und Begleitung.
Leserstimmen zu dieser Reise

„Eine bessere Betreuung gibt es nicht. Frau Heizmann ist ein Organisationstalent.“
Irmgard D., Weil der Stadt

zur Startseite
Unser Programm 2021

Martinusweg
vom 21. – 24. Juli
mit Silke Klein
ab € 465,- im DZ
Diese Reise
ist bereits ausgebucht!





Sardinien
Diese Reise wird auf 2022 verschoben, Termin folgt.





Leipzig
vom 27. September –
2. Oktober
mit Pfarrer Winfried Hierlemann
ab € 1.180,- im DZ
Nur noch wenige Plätze!





Hochrhein-Jakobsweg
vom 9. – 12. Oktober
mit Silke Klein
ab € 590,- im DZ
Nur noch wenige Plätze!





Rom
Diese Reise wird auf 2022 verschoben, Termin folgt.





Adventreise Altötting
vom 10. – 12. Dezember
mit Pfarrer Manfred Schlichte
ab € 600,- im DZ




Fordern Sie unverbindlich die ausführlichen Programme für Ihre Wunschziele an.
Ansprechpartner
Wir sind immer für Sie da!
Kontaktieren Sie uns